Vorwärts mit neuer Crew

Zwischen Pflichttermin und Jahreshöhepunkt ist im Vereinsleben wohl die Mitgliederversammlung einzuordnen. Neben der Entlastung und Neuwahl des Vorstandes stand am 10.02.2014 auch die Befassung mit der Bilanz des Jahres 2013 und eine kleine Zeitenwende auf der Tagesordnung.

Die guten Nachrichten zuerst: Im letzten Jahr ist der Verein gewachsen. Es ist weiterhin ein leichter Zuwachs bei der Mitgliederzahl zu verzeichnen. Mühsam ernährt sich nicht nur das Eichhörnchen. Neue erprobte Formate wie das Katerfrühstück, ein Kunstmarkt oder das gemeinsames Picknick mit den Jungen Freunden der Staatlichen Kunstsammlungen sind erfolgreich gestartet. Rückläufig war das Spendenaufkommen, nicht zuletzt aufgrund des Ausstiegs aus dem Deutschlandstipendium. Eine mögliche Nachfolge für das Stipendium von PROPHIL ist weiterhin offen. Für Anregungen und zur Diskussion haben wir eine Themenseite geschaltet. Herausforderung bleibt, neben Fördermitgliedern vermehrt aktive Mitglieder zu gewinnen und ihnen im Rahmen von Projekten eine Mitarbeit zu ermöglichen.

Weitgehend neu hat sich die Spitze des Vereins aufgestellt. In seinem Amt als Schatzmeister wiedergewählt wurde Christoph Lüdecke. Neue Vorsitzende sind der Kunsthistoriker Jonas Wietelmann und die Kulturwissenschaftlerin Kathrin Tittel. Julia van Wickeren und Tobias Mörike vervollständigen den Vorstand.

Der 7. Vorstand von PROPHIL DRESDEN

Jonas Wietelmann, M.A. hat in Marburg Kunstgeschichte und Medienwissenschaft studiert. Als freiberuflicher Kunsthistoriker vernetzt er derzeit für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die zeitgenössische Kunst im Stadtraum Dresden, nimmt einen Lehrauftrag am Institut für Kunstpädagogik wahr und koordiniert die studentische Initiative 10plus10.

Kathrin Tittel, M.A. hat in Dresden und Krakau Slavistik/ Polnische Kulturwissenschaft und Deutsch als Fremdsprache studiert. Sie war Dozentin und Projektmanagerin der Robert Bosch Stiftung in Bulgarien und arbeitete fünf Jahre beim Career Service der TU Dresden. Inzwischen ist sie Projektmanagerin bei den Gründungsberatern von “dresden|exists”.

Dipl-Kfm. Christoph Lüdecke, M.Sc. hat in Freiberg und Dresden Betriebswirtschaftslehre sowie Wirtschaft und Recht studiert. Er ist Qualitätsmanager und war als Referent im Rektorat der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden tätig. Zurzeit betreut er als Referent der Akkreditierungsagentur ACQUIN Programm- und Systemakkreditierungsverfahren im gesamten Bundesgebiet.

Julia van Wickeren, studiert Politikwissenschaft und Humanities im 4.Semester an der TU Dresden. Seit letztem Jahr ist sie aktives Mitglied bei PROPHIL.

Tobias Mörike, M.A. hat in Berlin und Paris Afrikawissenschaften und Islamwissenschaft studiert. Er nimmt Lehraufträge in Romanistik und Kunstgeschichte an der TU Dresden wahr. Als wissenschaftlicher Volontär bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden arbeitete er unter anderem am Pilotprojekt „Sammlungen neu sichten“ des Deutschen Museumsbunds.


Sonntagvormittag: Konstituierende Sitzung des neugewählten Vorstands. Foto: PROPHIL DRESDEN

Mit dem Ausscheiden von Nick Wagner aus dem Vorstand gehört diesem nun erstmals kein Gründungsmitglied an. Der neu gewählte Vorstand nimmt dies zum Anlass, um im Rahmen eines dreitägigen Workshops „Quo vadis, PROPHIL?“ vom 28.03.-30.03.2014 mit aktiven und fördernden Mitgliedern, mit Partnern und Wegbegleitern der letzten Jahre auf das Erreichte zurückblicken und gemeinsam Perspektiven für den Verein zu entwickeln. Interessierten steht die Teilnahme an der Veranstaltung nach Anmeldung offen. Über die Ergebnisse berichten wir an dieser Stelle in unserem Blog.

Mitmachen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s